Beratung

Unser Verein bietet für Geflüchtete, die in der Stadt ansässig sind, qualifizierte
Einzelfallberatung an. Diese beinhaltet die Steuerung verschiedener Hilfen und ermöglicht es
den Menschen, vorhandene Ressourcen nutzen zu können.
Seit Anfang 2022 beschäftigt die Hürther Brücke in Kooperation mit dem Kommunalen
Integrationszentrum und finanziert vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie,
Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW eine Fachkraft im Case Management.
Die individuelle Situation der Klient:innen steht steht im Vordergrund: Welche Bedarfe
haben die Einzelnen? Wie kann die Entfaltung des gesamten Potentials gefördert werden?
Schwerpunkte sind:

  • Klärung des Aufenthaltsstatus
  • Beratung in Amtsangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Vermittlung und Anmeldung zu Sprachkursen
  • Beratung zu Schule/ Bildung, Kinderbetreuung, Berufsausbildung und
    Arbeitsplatzsuche
  • Informationen über das Gesundheitssystem
  • Einbinden in das vereinsinterne Joblotsenprogramm
    Termine für Beratungen können telefonisch oder per Mail vereinbart werden.