Allgemein

Deutschkurse

Die meisten Geflüchteten haben zwar inzwischen erfahren, wie schwer und langwierig das Erlernen der deutschen Sprache ist. Sie wissen aber auch, dass nur eine gute Sprachkenntnis der Schlüssel zur Bewältigung ihres Alltags und zur Integration in den Arbeits­markt ist.

Bereits seit Januar 2015 machen wir deshalb an mehreren Standorten innerhalb Hürths Sprach­­kurs­angebote für Geflüchtete mit und ohne Berechti­gungsschein der Behörden. Bei uns erhält der eine Chance, der wirklich lernen möchte und sich berufliche Perspektiven eröffnen bzw. den Familienalltag und eine Integration in Deutsch­land selbst­ständig schaffen möchte.

Das Spektrum unserer Deutschkurse reicht von der Alphabetisierung bis hin zu Zerti­fikats­kursen A1 bis B2. Mit der Qualifizierung einiger unserer ehrenamt­lichen Lehrer zu BAMF-Dozenten und dank der Kooperation mit dem Katho­lischen Bildungswerk Rhein-Erft e.V. freuen wir uns, seit 2016 in Hürth auch allgemeine Integra­tions­kurse A1-B1, Orientierungs­kurse zum Themenfeld „Leben in Deutsch­land“ sowie Zertifikatskurse B2 anbieten zu können.

Wir lernen dialogorientiert von und miteinander, nutzen passende außerschulische Lern­orte, unternehmen Ausflügen zu Museen und Unternehmen, diskutieren gerne und freuen uns über den gegenseitigen Austausch. Alle Lerngruppen entwickeln rasch ein positives Gruppen­ge­fühl! Feste wie Karneval oder Ostern werden zusammen gestaltet und vermitteln Einsichten in hiesige Gebräuche. Auch auf eigenen Festen, bei gesellschaftsrelevanten Vorträgen und Aktionen (z.B. gegen Gewalt und Rassis­mus, Schweigemarsch, Frühlingsputzaktion Hürth) und an Gedenktagen (z.B. Aktion Stolpersteine, internationaler Frauentag) binden wir unsere Teilnehmer aktiv ein.

Unser Dank gilt aber auch Kooperationspartnern, die uns Unterrichtsräume zur Ver­fü­gung stellen. So unterrichten wir außer in unseren eigenen Kurs- und Begegnungs­räumen in Hürth-Mitte auch in einem uns von der Stadt Hürth zur Verfügung gestellten Raum neben der „Ahl Schull“ in Efferen sowie vormittags im Früherziehungsraum der Städtischen Josef-Metter­nich Musikschule in Hermülheim. Die Koopera­tion mit der Musik­schule hat zu­dem ein wunder­bares Projekt hervorgebracht. Es vereint Deutschlernen, Gemein­schafts­gefühl und Musik zu einer fruchtbaren Symbiose – unserem Chor der Geflüchteten „Gemeinsam Singen“, der so manchem Hürther Bürger bereits durch Auftritte bekannt sein dürfte.